Ausflug nach Warschau – Auf den Spuren von Prof. Władysław Bartoszewski

+++Aktualisierung: siehe unten+++ In diesem Jahr laden wir wieder herzlich ein zur einem Ausflug nach Warschau. Wie bei uns üblich verreisen wir nach Polen, um Polen und die Polen besser kennenzulernen.
Dieses Mal ist ein thematischer Schwerpunkt der polnisch-deutsche Brückenbauer, Prof. Władysław Bartoszewski.

Wir gehen auf die Warschauer Spuren von Prof. Bartoszewski. Geführt werden wir von Marcin Barcz, dem ehemaligen Assistenten Bartoszewskis, der uns sehr kundig über die Person und das Wirken der beeindruckenden Persönlichkeit erzählen wird. Wer sich schon vorab etwas über Prof. Bartoszewski informieren möchte, der kann sich hier https://www.youtube.com/watch?v=tvyB7YaErz4 den kleinen Film der Konrad-Adenauer-Stiftung in Polen ansehen.

Eingeladen sind wir aber auch in die deutschen Botschaft. Dort treffen wir uns mit der Verbindungsbeamtin der Bundespolizei. Was eine Verbindungsbeamtin macht und wie sie Polen und Warschau wahrnimmt, darüber werden wir uns unterhalten.

Auf dem Plan stehen weiterhin ein Besuch des Stadtteils Praga. Beabsichtigt sind zudem noch ein oder zwei Gespräche mit Warschauern, so zum Beispiel mit Patryk Szostak vom Institut der Freiheit, eine Think Tank. Lassen Sie sich überraschen!
Es bleibt natürlich auch noch Zeit, um die Stadt allein oder in einer Gruppe zu entdecken und Lust auf einen nächsten Besuch zu bekommen.

Unsere Reisen sind ein Angebot, das eher einen privaten Charakter und den damit verbundenen Charme hat. Häufig nehmen auch Polinnen und Polen teil.
Touristische Reisen können andere besser. Wir bieten also keinen Rund-um-Service, aber dafür genug Raum, selbst zu gestalten.
Wir bieten an, die Bahntickets zu organisieren, so dass der Weg nach Warschau schon zum Kennenlernen genutzt werden kann. Wir empfehlen zur Übernachtung das Hotel Gromada, plac powstańców. Es ist ein Mittelklasse-Hotel und sehr gut gelegen.

Eckdaten vor Ort:

27.06.2019, 18 Uhr, Instytut Wolności (Institut der Freiheit), danach Abendessen mit dem Leiter und Mitarbeitern des Instituts.

Freitag 11 Uhr – Treffen in der deutschen Botschaft
13 Uhr – Auf den Spuren von Prof. Bartoszewski (u.a.                           Justizministerium)

Am Samstag, ab 11:30 Uhr,  geht es durch Praga. Details, auch zu den genannten Gesprächen, sind noch in Arbeit.

Wer sich uns vor Ort noch anschließen möchte, der kann sich gerne noch unter christian.schmidt@gdpn-sasiedzi.org melden.  

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.