Deutsch-polnische Gespräche am 13. Februar 2020

In Berlin eröffnete Ende vergangenen Jahres das Pilecki Institut seine Pforten in Berlin. Es ist dem Rittmeister Witold Pilecki gewidmet, der sich freiwillig in das Konzentrationslager Auschwitz begab, um später von den Geschehnisse zu berichten. Er flüchtete von dort, wurde aber nach dem Krieg hingerichtet. Wir sprechen über seine Geschichte, aber auch über die Aufgaben des Instituts.

Zu Gast zu unseren deutsch-polnischen Gesprächen sind die Direktorin des Berliner Filiale, Hanna Radziejowska und ihr Stellvertreter, Mateusz Fałkowski.

Zeit: 13.02.2020, 19 Uhr

Ort: Restaurant „Zum Fliegenden Holländer“, Benkertstr. 5, Potsdam (im Herzen des Holländerviertels)

Wir laden herzlich ein zum Zuhören und Mitdiskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.